Er kam, sah…..und kaufte

Man soll ja nicht über ungelegte Eier sprechen, deshalb können wir Euch erst heute einweihen.

Am letzten Freitag hatten wir Besuch 🙂 Der erste Interessent für unsere SUMMER ließ es sich nicht nehmen, die Gute noch im Wasser kennen zu lernen. Der Krantermin war ja für den Nachmittag um halb drei angesetzt und Christian stand pünktlich um 10:00 bei uns am Steg. Nach einer kurzen Kaffeepause machten sich die beiden Herren dann noch einmal auf, um mit der SUMMER eine Runde auf dem Meer zu drehen. Segeln war leider nicht möglich, da heute überhaupt kein Wind herrschte. War aber auch nicht weiter tragisch denn für einen Check aller Aggregate, Segel und Einrichtungen war der Ausflug optimal.

Ich blieb alleine auf unserer CESARINA zurück und versucht dort, das Chaos zu bekämpfen. Heute morgen hatten wir die letzten Sachen, mehr oder weniger geordnet hinüber getragen. Eigentlich gab es kein Durchkommen mehr – überall Taschen, Kisten und Körbe. Nur auf unserem Bett, in dem wir ja unsere erste “offizielle” Nacht auf unserem neuen Zuhause verbracht hatten, war noch nicht mit Zeug zugestellt. Das sollte sich im Laufe des Tages aber ändern.

s

Schon kurz nach Mittag waren die beiden Herren zurück und in bester Stimmung. Jetzt musste noch das zweite Vorsegel abgeschlagen und im Vorschiff der SUMMER verstaut werden. Auch hier ging Christian Dietmar gekonnt zur Hand. Falls er sich für die SUMMER entscheiden sollte, würde er sie so auf jeden Fall schon ganz gut kennengelernt haben. Meine Hilfe wurde heute auf jeden Fall nicht benötigt 🙂 Und auch zum Bootslift fuhren die Beiden auch ohne mich. Vielleicht eine gute Entscheidung, denn ich bin doch immer so nah am Wasser gebaut. So konnte ich aus sicherer Entfernung ein letztes Mal zusehen, wie unsere SUMMER mit dem Lift an Land gehoben wurde.

m

Gegen Abend war dann alles erledigt. Die Summer stand ordentlich gereinigt auf einem stabilen Hard-Stand auf einen sicheren Platz am Ende der Marina. Die Herren genehmigten sich ein wohlverdientes Anlegerbier und hatten immer noch eine Menge zu erzählen. Auch beim anschließenden Sushi-Essen ging es lustig weiter. Was für ein netter und lustiger Geselle. Dem würden wir ja unsere SUMMER wirklich gern überlassen.

Auch am Samstag war noch eine Menge zu erledigen. Heute würde endlich die speziell für die SUMMER angefertigte Abdeckplane zum Einsatz kommen. Die reist ja schon seit zwei Jahren unbenutzt und gut verpackt in einer der Backskisten mit. Der Aufbau gestaltete sich aufwändig, aber das Ergebnis konnte sich wirklich sehen lassen. Erst am Nachmittag waren Christian und Dietmar wieder zurück. Jetzt mussten aber noch wichtige Dinge besprochen werden. Das war ja keine Vergnügungsreise 🙂

Im Prinzip war eigentlich alles klar :-), aber über solch eine Entscheidung muss man ja auch eine bisschen nachdenken dürfen. Außerdem stand noch ein Gespräch mit der besseren Hälfte an, die leider nicht so spontan mit nach Portugal hatte reisen können. Um weitere Schritte vorzubereiten, füllten wir aber schon einmal den Kaufvertrag komplett aus und  vereinbarten eine Bedenkzeit bis Mittwochmittag 🙂

So machte sich Christian am Sonntagmorgen wieder auf den Weg nach Deutschland und wir wendeten uns wieder unseren Arbeiten auf und an der CESARINA zu. Langsam ging die Zeit ins Land und wir blickten verhalten optimistisch dem Mittwochmittag entgegen.

Mittwochnachmittag waren wir beide dann doch etwas gefrustet. Keine Nachricht, kein Anruf – nichts!!! Das passte überhaupt nicht mit unserem ersten Eindruck von Christian zusammen. Wenn er sich gegen die SUMMER entschieden hätte, dann hätte er sich doch wenigsten gemeldet 🙁  Irgendwie sehr merkwürdig.

Wenig später klärte sich die Situation auf 🙂 Schon am Mittag hatte Christian versucht, uns telefonisch zu erreichen. Aber irgendwie hatte Dietmars Telefon alle Anrufe boykottiert. Auch die danach verschickte Email trafen erst am späten Abend ein. Aber gegen fünf Uhr war Dietmar wieder erreichbar und konnte die gute Nachricht dann doch persönlich entgegen nehmen:

Unsere SUMMER ist verkauft!!

Und sie kommt unserer Meinung nach in wirklich gute Hände. Wir wünschen den Beiden natürlich nur das Beste, viele tolle Erlebnisse und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel. Um es einfach zu formulieren: Es soll für die Beiden mit der SUMMER so spannend weitergehen wie bisher 🙂

 

 

 

4 thoughts on “Er kam, sah…..und kaufte

  • October 12, 2015 at 2:58 pm
    Permalink

    Hallo Ihr Beiden!

    Herzlichen Glückwunsch zum Verkauf der Summer.
    Das war bestimmt nicht leicht, sich von Eurer geliebten Summer zu verabschieden,
    ich will hoffen, Ihr habt genau so viel Freude und Glück mit der Cesarina!

    Alles Gute weiterhin wünschen
    Euch Jutta & Dieter

    Reply
  • October 15, 2015 at 9:54 am
    Permalink

    Bom Dia und herzlichen Glückwunsch!
    Toll gelaufen! So einen reibungslosen Umstieg wünscht man sich…..
    Viel Spass und ein gutes Gelingen bei den nächsten Törns, fair winds und immer
    die Handbreite….
    Liebe Grüsse von der SAMIRA aus Neustadt.
    Werde Euch weiter begleiten, Euer Dierk.

    Reply
  • October 16, 2015 at 7:07 am
    Permalink

    Glückwunsch Ihr zwei, so soll es laufen. Wenn es bei uns soweit ist, bitte ich um eine Einführung in das Yachtverkaufen.

    Reply
  • October 25, 2015 at 12:32 pm
    Permalink

    Liebe henkes,
    Ich lese eueren blog mit begeisterung und gratuliere euch freundlichst zum verkauf der summer und dem erwerb der cesarina. Die ist wahrlich ein schmuckes schiff! Jedoch auch eine “schöne” baustelle…..
    Ich hatte mit eurer summer geliebäugelt, ob der sehr guten ausstattung und hervorragender ausrüstung. Auch wegen der werft schöchl, und der preis war sicherlich fair. Meine frau und ich möchten doch lieber keine decksalon yacht; ausserdem habe ich noch 4,5 Jahre bis zur pensionierung (wir segeln wir derzeit noch charternd so etwa 3-5 wochen pro Jahr).
    Trotzdem sind wir uns am informieren, für den fall, dass die richtige yacht uns findet…
    Somit möchte ich euch freundlichst fragen und bitten, ob ihr mir die detailierte ausrüstungsliste eurer summer zusenden könntet; besonders interessieren uns die hersteller namen der aggregate ( autopilot, funk, windfahne, wassermacher, generator, solaranlage, windgenerator etc.) Ich nehme an, ihr hattet diese geräte besonders wegen der guten qualität ausgesucht.
    Im voraus schon besten Dank.
    Euch weiterhin viel freude und erfolg bei euren vorhaben und reisen mit der cesarina.
    Always sandy bottoms!!
    Beste grüsse aus linz/Donau
    Jörg

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.