Zurück auf La Palma

Diesmal waren wir also in Santa Cruz/ La Palma gelandet. Die erste Nacht mit leichtem Geschaukel (wegen dem permanenten Schwell im Hafenbecken) hatten wir gut überstanden. Aber heute morgen mussten wir feststellen, dass es ein ganz besonders schlagendes Argument für den Hafen Tazacorte auf der anderen Seite der Insel gibt: Dort scheint eigentlich immer die Sonne 🙂 und hier leider nicht 🙁

Der Tag begrüßte uns grau in grau und deshalb machten wir uns erst recht spät auf den Weg nach Los Cancajos zur Tauchbasis “La Palma Diving”. Mit dem Bus ging es völlig problemlos und schnell dorthin und wenig später wurden wir herzlich empfangen.

Vero war zwar schon auf dem Sprung in den wohlverdienten Urlaub, trotzdem war aber noch etwas Zeit für eine gemeinsame Tasse Kaffee. Der Betrieb läuft natürlich auch während ihrer Abwesenheit wie gewohnt weiter und so verabredeten wir schon für den nächsten Vormittag den ersten Tauchgang auf La Palma. Hier wollte ich endlich mein neues “Tarier-Jacket” einweihen, das ich auf Teneriffa gekauft hatte. Ärgerlicherweise hatte man mir in Deutschland ein viel zu großes Jacket verkauft, das mir beim Tauchen  Probleme bereitete. Denn wenn die Stahlflasche (ca. 18 Kilo) unter Wasser auf Deinem Rücken machen kann, was sie will, ist es gar nicht so einfach, Tiefe und Richtung zuverlässig selbst zu bestimmen :-).

Außerdem organisierten wir uns für die nächsten Tage ein Auto, um noch weitere Ausflüge auf der Insel unternehmen zu können.  Diesmal würden wir nicht nur die Unterwasserwelt ausgiebig  erkunden, sondern auch an Land noch ein paar Ausflüge unternehmen.

Doch Eile mit Weile :-)…. Erst einmal ging es wieder zurück zum Boot. Ich wollte eigentlich nur meine Kamera holen, aber Dietmar hatte für den Nachmittag wohl schon etwas anderes geplant. Schon heute morgen hatte er auffällig lange am ersten Steg gestanden. Dort liegt nämlich die SY SOUTHERN CROSS. Ein sehr schöner und originaler Traditionssegler von 1930, der unter deutscher Flagge auf den Meeren unterwegs ist. Bisher hatte er niemanden an Bord erspähen können, aber jetzt am Nachmittag war Leben an Deck zu sehen 🙂 Nichts wie hin 🙂

Southern Cross.jpg

Wenig später saßen wir dann auch schon an Deck und bekamen eine sehr interessante Führung auf dem geschichtsträchtigen Schiff mit Gaffelrigg. Giselher und seine italienische Frau Alba haben den Winter auf den Kanaren verbrachten und sind im Moment auf dem Weg zurück zu ihrem Wohnsitz auf Mallorca. Die Beiden hatten wirklich viele interessante Geschichten zu erzählen 🙂 So ging der Nachmittag schnell und kurzweilig vorüber und nach einem leckeren Abendessen kehrten wir gut gelaunt auf die SUMMER zurück.

Hier musste die Tauchausrüstung für den morgigen Tag noch vorbereitet werden. Als endlich alles gepackt an Deck stand war es  aber schon zu spät, noch etwas an Land zu unternehmen. So schauten wir noch ein Video aus unserer Sammlung, bevor wir uns von dem heutigen Tag in die Koje verabschiedeten.

 

 

 

 

One thought on “Zurück auf La Palma

  • April 27, 2015 at 6:36 pm
    Permalink

    Hallo Katja, hallo Dietmar,

    habe gerade versehentlich die gesamte Internetseite geschlossen und glaube, meine angefangene Mail an euch ist nicht abgeschickt worden. Wir waren zusammen auf La Palma auf der MY Bussard. Eure Reiseberichte lesen sich sehr lebhaft und endlich weiß ich, was dort beim ersten Tauchgang unter Wasser passiert ist. Ich mußte so lachen, weil ich diese Sorte von Schlaumeiern unter Tauchern so gut kenne … die können anderen hervorragend mit ihren Problemen /meistens zu wenig Luft/ die schönsten Tauchgänge verderben. Wir hatten uns auf der Bussard auch darüber unterhalten, dass wir während der Segeltörns mit unserer SY Psyrax in der Karibik mehrfach Romy und Theo aus München getroffen haben. Die haben ihre Erfahrungen auf ihrer Hompage http://www.titaro.com festgehalten. Dort findet ihr unter 2012 Guatemala die Beschreibungen, wo sie ihr Boot im Sommer Hurricane-sicher untergebracht haben. Viel Spaß beim Lesen und euch noch ganz viele tolle Erlebnisse!
    Herzliche Grüße Elke

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.