Einiges zu erledigen

Nach Vilamoura trieb uns die Nähe zu Faro, der größten Stadt an der Algarve, die leider keinen eigenen Hafen hat. So machten wir uns heute mit dem Bus auf den Weg. Fast eine dreiviertel Stunde gondelten wir durch diverse Hotelburgen und Dörfer, bis wir endlich Faro erreichten.

Unser Ziel war das deutsche Honorar-Konsulat. Es war mal wieder Zeit, etwas lästigen Papierkrieg zu erledigen. Als wir die Anschrift im Internet fanden, waren wir mehr als erfreut. Irgendwie hatten wir schon befürchtet, mal wieder wie im letzten Jahr, bis nach Lissabon reisen zu müssen.

Laut Internet-Recherche lag unser Ziel ganz in der Nähe des Bahnhofes. Ein nicht wirklich einladendes Viertel, an dessen Straßen mehr oder weniger verfallene Häuser standen. Keine fünf Minuten später standen wir vor der angegebenen Adresse. Wenn das richtig sein sollte, waren wir mindesten zehn Jahre zu spät. Das Haus war zum Abriss freigegeben 🙁

Sehr merkwürdig. Im benachbarten PC-Laden erklärte man uns, dass es noch weiter außerhalb eine Straße mit dem selben Namen geben sollte. Um unseren Termin einzuhalten, war jetzt ein Taxi angebracht 🙁  Der Taxifahrer wollte uns zuerst einfach wieder dorthin schicken, wo wir gerade hergekommen waren. Aber so leicht ließen wir uns nicht abwimmeln.

So holten wir telefonisch eine Wegbeschreibung in portugiesischer Sprache für den Taxifahrer direkt beim Konsulat ein. Man hilft ja, wo man kann :-). Und dann waren wir auch endlich auf dem Weg 🙂

Keine halbe Stunde später hatten wir alles erledigt und genehmigten uns erst einmal ein zweites Frühstück, bevor wir ins Zentrum zurück wanderten. Im Gegensatz zum Bahnhofsviertel führte unser Weg doch durch viel ansprechendere Gegenden und das alte Stadtzentrum direkt am kleinen Motorboothafen (nichts für Segelboote, Zufahrt fällt trocken) war wirklich hübsch.

KHX_2348

KHX_2347

Aber in der mittäglichen Wärme wollten wir nicht weiter durch die Stadt bummeln. Außerdem mussten wir noch zum Bahnhof, um dort die Tickets für unsere Reise nach Lissabon zum Flughafen zu kaufen. Morgen machen wir nämlich einen kleinen Ausflug und kommen erst am Freitag wieder.

Wohin wird aber noch nicht verraten 🙂 Vielleicht veröffentliche ich Euch ja morgen mal ein Bild, dann könnt Ihr gern raten 🙂  Und der Grund unseres Ausfluges???? Da müsst Ihr Euch leider auch noch ein bisschen gedulden 🙂 Man soll ja nicht über ungelegte Eier reden 🙂

 

One thought on “Einiges zu erledigen

  • August 28, 2015 at 10:42 am
    Permalink

    Jetzt bin ich aber ganz schön gespannt, wohin der Kurztripp geht und über den Grund hierfür.

    🙂
    Sabine

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *