Go West

Für den heutigen Ausflug wollten wir über die Passstraßen in den Westen Madeiras fahren. Über die Autobahn ging es nach Funchal und dann rechts ab durch ein steiles Tal hinein in die Berge.

XKH_8341

Etwas mühsam quälte sich unser kleiner Nissan Juke die zum Teil sehr steilen Straßen hinauf. Aber im Vergleich mit dem Mietauto, mit dem wir auf dem Festland unterwegs waren, ging es immer noch recht sportlich voran. Bald hatten wir die Abzweigung zur Passstraße erreicht und standen kurze Zeit später vor einer Straßensperre 🙁 So ein Ärger. Da die Auswahl an Straßen auf Madeira doch recht gering ist, schlugen wir wieder die bereits erfolgreich getestete Route entlang der Nordküste ein.

In Sao Vicente entschieden wir uns spontan, den vulkanischen Grotten einen Besuch abzustatten. Als wir den Besucherparkplatz erreichten, waren wir sehr erleichtert. Keine Reisebusse erwartete uns, obwohl in Funchal gerade wieder vier neue Kreuzfahrtschiffe angekommen waren 🙂 So lernten wir in den nächsten eineinhalb Stunden eine Menge über die Entstehung der Inseln in dem kleinen Museum, welches sich direkt neben dem Eingang zu den Grotten befand. Der halbstündige Gang durch die Gotten selbst war schön, aber nicht besonders spektakulär 🙂

XKH_8402

Vorbei an Porto Moniz fuhren wir jetzt auf einer kleinen Straße die Westküste entlang. Eher zufällig entdeckten wir einen wirklich unglaublichen Aussichtspunkt. Vor uns fiel die Küste fast 600 Meter ab!  Von hier oben aus sahen  die Häuser und Gärten im Tal wie Miniaturspielzeuge aus. Mit einer kleinen Seilbahn (made in Germany :-)) konnte man in einem Winkel von  170° hinunter bis ans Meer fahren. Schon allein bei dem Anblick drehte sich mir der Magen um. Keine zehn Pferde würde mich in diese winzige Gondel bringen 🙂 So tranken wir lieber einen entspannten Kaffee direkt am Abgrund und überließen das Gondelfahren den anderen.

XKH_8447

XKH_8470

 

Der Westen von Madeira ist verkehrstechnisch noch nicht gut mit dem Rest der Insel verbunden. Oben auf den Bergrücken fanden wir in den Dörfern viele leerstehende Häuser, die sich wohl dringend einen geschickten und motivierten  Handwerker wünschen würden. Zum Teil sah es hier doch etwas trostlos aus. Dieser Eindruck wurde durch die aufziehenden Wolken leider zusätzlich noch verstärkt.

XKH_8492

Wir erreichten den Hafen noch vor dem Regen. Laut Wettervorhersage würde es wohl auch die nächsten Tage ungemütlich werden. Mal sehen, was wirklich passieren wird. Wettervorhersagen sind ja bekanntlich ähnlich zuverlässig wie „Kaffeesatz lesen“ 🙂

 

One thought on “Go West

  • October 22, 2014 at 11:26 pm
    Permalink

    Hallo Ihr Beiden,
    schoen wieder was von euch zuhoeren, ich muss sagen ich bin beeindruckt von der Landschaft und der Insel, denn eigentlich habe ich nur wenig von den Canarischen Inseln gehoert, das war mehr so ein Neckermann Ding aus meiner Jugend.
    Es freut mich sehr das ihr Spass am tauchen habt, warmes Wasser und gute Sicht macht das einfach unbeschreiblich. Hier ist ein Tip wie ihr verhindern koennt das die Maske beschlaegt. Einfach etwas Spucke in die Maske gut verschmiert , ist aber mehr eine Notloesung. Am besten ist es wenn man Babyhaarshampoo in einer seperaten kleinen Flasche verduennt mit Wasser benutzt, geht auch mit normalen Shampoo aber koennte etwas in den Augen brennen. Einfach ein wening in die Maske giessen ein bisschen einrubbeln ausspuelen und fertig . Zu guter letzt koennt ihr auch im Tauchladen eine kleine Flasche Antibeschlag kaufen abere meistens kann man die nicht finden wenn man sie braucht, Wenn das alles unter Wasser passiert kann man nur eins machen , die Maske etwas vom Gesicht heben damit etwas Wasser reinlaufen kann, dann nach untenschauen den Kopf hin und her bewegen bis der Belag wegwaescht , dann das Wasser aus der Maske blasen.
    So jetzt fehlen nur noch Fotos von der Unterwasserwelt, ich bin sicher das das auch bald kommen wird. 🙂 GoPro here I come !
    So was gibt es neues hier.
    Der Segelschein geht gut voran, wir kennen inzwischen jedes Teil auf einem Segelboot von ” steamlight” bis zum ” head”, never mind Clew and Tack, Halyard, boomvang and sheet etc. man kann kaum glauben das das erste Semester schon in 8 Wochen fertig ist. Wo man sich allerdings daran gewoehnen muss sind die Pfruefungen. Da muss man echt lernen ! Aber hat sich wohl schon bei den Lehrern rumgesprochen haben das wir ganz gute Schueler sind. Letzten Sontag hatte sich folgenes ergeben, unsere Klasse 18 Leute stark trifft sich immer um 12 Uhr mittags an den Schulbooten. Wir haben einen Professor der alles leitet und dann seine Helfer die wiegesagt helfen die anderen Boote zu skippern. Die Helfer sind wirlich nur Helfer und fallen den Stand des Lehrers doch etwas kurz. Once we figured this out we made sure that we sail with the teacher, we kind of carefully kept pushing people towards the school boat with the end result was that only the three of us were left without a boat. Well you have to know that Ric ( teacher) always has the most modern boats not from the school but from the yardclub . Once we arrived at his boat we found out that Ric’s daughter and husband are also coming even though they are not in the class, ??? yup, that is insider trading!
    We were to practice angering, which sucks by the way if you don’t have a windlass and have to use a scope of 5:1 , on top of that if the person on the helm doesn’t get the concept on getting the boat towards the anker it is double as tough. Frankly Maurice and I had enough of these anker drills, Bine was always smiling because she was on the helm and didn’t had to pull up the anker. Sure sounds like favoritism to me.
    Since we had sailed with Ric to Catalina Island a few month back to learn navigation as well as ankering . Ric said:”You guys already know how to do that” let’s go sailing ” Of course that was music to our ears, even more so since we had a steady 14kn wind and calm seas. So we zick zack out in the ocean .
    We were talking about our final exam at the end of this semester. There is a written exam and a hands on exam, which curtails ability to handle the boat in different situations, man over board , rules of the road , sail trim etc.. at last we will have a race staged with all our boats.
    Suddenly Ric said:” Looks like this is the crew to win the race with. Now ,that will secure us a spot on the new boat for the rest of the semester 🙂 :-), yeah I know teachers pet.
    Dude, but that is how you learn sailing the correct way , you know there is sailing and then there sailing. Everyone can sail a boat , but can it go faster? You bet, if you have somebody that knows how and that is exactly the person I want to learn from. As I mentioned before the helpers just don’t have it.
    I can’t wait to be back on the boat next Sunday.
    We also finished successful our Rescue Diving Cert. and starting to work on Divemaster next.
    Like you both, we try to live life at it’s fullest enjoying every minute, we live only once!
    Can’t wait to hear and see more from you guys . Next time I see if I get you pictures too.
    Cheers Maik
    PS: wieder mal mit den Sprachen durcheinander gekommen , das merkt man garnicht so richtig ich bin aber zu faul das alles nochmal in deutsch zuschreiben. ich weiss ja das euer English sehr gut ist…..

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.