Welcome back to Madeira

Die Zeit in Deutschland ist wie immer “wie im Flug” vergangen und heute ging es schon wieder zurück mit Air Berlin von Düsseldorf nach Madeira, zurück zu unserer SUMMER. Eine Woche hat sie es ohne uns aushalten müssen 🙁 und das sah man ihr auch an. Anscheinend war in der letzten Woche ein kleiner Sandsturm über Madeira gezogen und hatte alles mit einer dunkelbraunen Sandschicht überzogen. Den Sand hat der Calima aus der Sahara über den Atlantik bis nach Madeira transportiert. Für die bessere Haftung ist wohl auch ein klein wenig Regen im Spiel gewesen, genau so viel, dass sich der Sand perfekt auf allen weißen und polierten Oberflächen festsetzen konnte.

Bevor Dietmar das erste mal überhaupt unter Deck ging, verpasste er seiner SUMMER erstmal eine ausgiebige Wäsche, während ich die zwei großen Reisetaschen unter Deck auspackte. Wie immer hatten wir uns bemüht, die erlaubte Gepäckmenge von 23 Kilo voll auszunutzen. 22,5 Kilo hat unsere eine Reisetasche auf die Waage gebracht :-). Die andere Tasche war für solche Mengen aber einfach zu klein. Im meinem Rucksack hatten noch zwei Kilo frische Erdbeeren und 2 Kilo Spargel Platz gefunden. Die Gepäckkontrolle hatte sicher beim Durchleutchen unserer Taschen kräftig den Kopf geschüttelt 🙂

Schon in Deutschland hatten wir beschlossen, möglichst bald in Richtung der Azoren aufzubrechen. Und das Wetter verspricht für den Törn perfekt zu werden. Noch immer weht der Wind stabil aus Nordost und eine Änderung ist nicht in Sicht. Morgen werden wir die Einkäufe erledigen und Donnerstag gegen Mittag wollen wir uns auf den Weg machen 🙂

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *