Wie man Mitglied in einem Yachtclub wird

Eigentlich organisiert man sich in Deutschland in Vereinen, egal welchem Hobby man nachgeht. So waren wir auch lange Mitglied in einem Reitverein, aber für unsere Segelei war uns bisher noch kein geeigneter Club über den Weg gelaufen.

Das sollte sich heute ändern 🙂 Am späten Nachmittag macht die deutsche Yacht ARNDT aus Kiel bei uns am Steg fest. Wir waren begeistert 🙂 Nach den vielen Tagen harter Arbeit so ganz alleine in Vilamoura, kündigte sich endlich mal wieder Abwechslung an. Dietmar kam mit der fröhlichen Herrentruppe auch gleich ins Gespräch. Wir stellen immer wieder erneut fest, das die CESARINA wie ein Magnet auf Menschen wirkt und besonders Segler nahezu magisch anzieht. Die Dame von der Rezeption hat zu der Crew der ARNDT gesagt, dass deren Liegeplatz am Pontoon mit der schönen blauen Yacht liegt 🙂

Die Herren kamen aus Kiel, eine fröhlich zusammengewürfelte Crew aus Mitgliedern des Kieler Yachtclubs  (KYC) mit der Aufgabe, ein Vereinsschiff ins Mittelmeer zu überführen. Die X-Yacht wird für 18 Monate eine Rundreise mit wechselnden Crews aus Vereinsmitgliedern machen mit der Mission, Werbung für die Stadt Kiel als Austragungsort für die Wassersport-Olympiade 2018 zu machen.  Als es dann um die Abendgestaltung ging, entschieden wir uns gemeinsam zum Essen zu gehen. Unsere Geschichte mit den zwei Schiffen schien großes Interesse geweckt zu haben.

12011371_913586675402237_3448653882416086192_n

Kurze Zeit später hatten wir in einem englischen Pub an der Promenade eine netten Tisch gefunden. Wir beide genossen es, endlich einmal wieder andere Gesprächspartner am Abend zu haben und saßen so weit es ging an beiden Tischenden von einander entfernt, um uns unter die Leute zu mischen 🙂 Ab morgen würde ja wieder mehr oder weniger traute Zweisamkeit herrschen, da musste man den heutigen Abend schon mal auskosten 🙂 Dietmar saß zwischen Hauke Bohnen (Skipper und Vorstand KYC) und dem Ex-Pächter des Vereinsheimes Dieter. Beides äußerst erfahrene Segler und zwei Menschen mit einem extrem hohen Spaßfaktor 🙂

Unsere Lebensplanung und unsere bisherige Reise weckte bei dem einen oder anderen doch auch Wünsche und Begehrlichkeiten bezüglich seiner weiteren Lebensplanung. Lustigerweise waren auch zwei Reiter dabei. Es gab also eindeutig keine Mangel an gemeinsamen Themen und die Zeit flog förmlich dahin.

2

Und je später der Abend wurde, desto lustiger wurde die Runde. Der anfänglich so belächelte Alleinunterhalter brachte dann doch richtig Stimmung in den Laden und es durfte getanzt werden 🙂

Morgens um zwei waren wir zurück auf der SUMMER, während die Herren noch weiter die Lokale unsicher machten. Erst morgens um sechs war die Crew der SY ARNDT wieder komplett 🙂 Die machen es genau richtig. Außerdem mussten die Jungs ja auch nicht am nächsten Morgen wieder arbeiten 🙂 sondern nur weiter segeln.

Wir beide waren am nächsten Morgen zwar auch etwas später unterwegs als gewöhnlich, aber gegen zehn Uhr gingen unsere Umzugsarbeiten weiter. Samstag ist generell ein guter Tag für uns, denn gegen Mittag sind alle Handwerker verschwunden und wir können uns richtig austoben.

Gegen Mittag machte sich auch die SY ARNDT auf den Weg weiter in Richtung Westen. Vorher war die CESARINA aber noch ordentlich von Innen und Außen bewundert worden, obwohl bei dem momentanen Zustand doch etwas Phantasie benötigt wird all ihre Vorzüge und ihre Schönheit entsprechend zu erkennen. Die neue Mitgliedschaft im Kieler Yachtclub war nach dem Abend nur noch Formsache und der Antrag war schon vor dem Frühstück im Sekretariat des KYC. Das hatte Dietmar gestern Abend an seinem Tischende ausdiskutiert. Eigentlich sehr lustig, da wir unabhängig davon sowieso Kiel als Heimathafen für unsere CESARINA ausgesucht hatten. Jetzt flattert der Vereinsstander des KYC unter unserer Backbordsaling und irgendwann ist wohl auch ein Liegeplatz in Kiel für uns reserviert 🙂 Aber das hat ja noch ein bisschen Zeit 🙂

12019874_913586685402236_7457990936130874914_n

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.