Zwischenstopp Maasholm

Nach einer entspannten Nacht vor Anker wurden wir morgens um halb sieben von einem Höllenlärm geweckt, der direkt aus unserem Bettkasten kam. Der Generator war angesprungen J Schön, wenn die Technik funktioniert, aber es hätte auch eine Stunde später sein dürfen.
Unseren ersten Morgen auf See haben wir mit einem ausgiebigen Frühstück begonnen. Danach verließen wir ganz gemütlich unser Ankerbucht und segelten in Richtung Westen. In der ganzen Kieler Bucht waren heute großflächig Schießübungen der Bundeswehr abgesetzt. Sicherheitshalber machten wir einen großen Bogen darum herum. Trotzdem konnten wir am Horizont die großen Kriegsschiffe beobachten und die Schüsse hören.
2014-05-05 2
Gegen Nachmittag mussten wir wegen stark nachlassendem Wind das Segeln einstellen und erreichten gegen acht Uhr Maasholm in der Schlei unter Motor.
2014-05-05 1
Da Dietmar heute trotz „Fischfinders“ kein Angelglück hatte, gab es zum Abendessen nur Reis mit chinesischem Gemüse (war aber trotzdem lecker J) Mal sehen, ob ihm das Glück morgen hold ist. So ein frischer Dorsch würde schon gut auf unseren Speiseplan passen. Morgen geht es dann weiter nach Flensburg.

4 thoughts on “Zwischenstopp Maasholm

  • May 5, 2014 at 11:23 pm
    Permalink

    Adele, Fuchsie und ich wünschen euch gaaaaaaaaaaanz viel Spaß und eine mega tolle Reise 😉
    Ganz Liebe Grüße

    Adele , Fuchsie und Rolf ;-))

    Reply
  • May 6, 2014 at 12:15 am
    Permalink

    jetzt hab ich schon zwei Pins in meiner Karte…. DAS PROBLEM IST …. meine Karte ist zu klein oder meine Pins sind zu gross. lol 🙂
    Ich freu mich fuer euch das es endlich los geht.
    Wie wir hier sagen : “Fair winds and following seas”
    Love you guys!

    Reply
  • May 6, 2014 at 10:20 am
    Permalink

    Hallo Ihr Beiden,
    wir wünschen Euch weiterhin einen guten Turn nach Flensburg, und das Dietmar
    endlich seinen Dorsch fängt, damit das Bordessen gesichert ist.
    Unsere Gedanken begleiten Euch…

    Eure Lauenburger
    Jutta & Dieter

    Reply
  • May 7, 2014 at 10:57 am
    Permalink

    Der Dorsch steht jetzt ganz gut unter Land an der Kante. Wenn’s wärmer wird, geht er tiefer. Viel Spaß!

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.