Medizin an Bord-oder ein genialer Lehrgang

Zugang Subcutan
Zugang Subcutan
Am vergangenen Wochenende haben wir uns in Sachen “Erste Hilfe” bei den “SeaDocs” in Mönchengladbach fortgebildet. Wir waren sehr positiv überrascht, über die hochkarätige Zusammensetzung der 21 Kursteilnehmer und dem hohen “Level” der Kursinhalte. Ziel dieses Kurses ist es, medizinischen Laien die Besonderheiten der Versorgung an Bord zu vermitteln.
Unser Kursleiter, Dr. Fabian Steffen, ist selber begeisterter Segler und hat über 15 Jahre Berufserfahrung als Notarzt auf einem Rettungswagen. Das haben wir auch gespürt!Man darf ja nicht vergessen, dass wir auf See fernab vom Land auf uns selbst gestellt sein werden. Daher haben wir die Ernsthaftigkeit all dieser Übungen aus einer ganz anderen Perspektive betrachtet.
Immobilisation
Immobilisation
Intravenöser Zugang
Intravenöser Zugang
Ziel ist, dass medizinische Probleme an Bord bis zur Verfügbarkeit professioneller Hilfe beherrscht werden, kleinere Missgeschicke können eventuell ohne Reiseunterbrechung an Bord versorgt werden. Durch eine einfach strukturierte Befunderhebung soll eine Kommunikation mit Helfern ermöglicht werden, nur so ist eine sinnvolle Planung der weiteren Schritte möglich.
Am Ende der 2 Tage haben wir uns gegenseitig Spritzen gegeben, einen Tubus gelegt(an einer Puppe, da es nur möglich ist wenn der Patient tief bewusstlos ist), Brand-/Platz-/Schnittwunden versorgt, einen Defibrilator angelegt, Wiederbelebung durch Herzdruckmassage angewendet usw.
Das waren unsere Lernziele:
•Wichtige Tätigkeiten: Verbände, Wundpflege, Immobilisation, Bergung
•Eine Anleitung zum systematischen Untersuchen (mit und ohne Hilfsmittel), Annäherung an eine Diagnose
•Die Durchführung von Wiederbelebungen (mit und ohne Hilfsmittel)
•Typische Notfallsituationen an Bord: Unterkühlung, Ertrinken, Handinfektionen, Sonnenstich, Verbrennungen
•Die Gabe von Medikamenten in den Muskel und unter die Haut
•Die Kommunikation mit Helfern
•Ausstattung einer Bordapotheke und einer Erste-Hilfe-Ausrüstung, Literaturhinweise
•Tropenerkrankungen, Impfhinweise
Wundnaht legen
Wundnaht legen

Es war ein wirklich genialer Lehrgang der uns das Gefühl gibt, im Falle eine Falles strukturiert handeln zu können. Zur Vorbereitung einer Langfahrt bewerten wir diesen Kurs als ein absolutes “MUSS”. Mal ganz davon abgesehen, dass wir einige sehr nette Leute kennengelernt habe, mit denen wir das gleiche Hobby teilen 🙂
Am Ostersonntag geht es wieder hinauf an die Ostsee. Wir treffen uns mit Wolfgang und Ingeborg von der “Stella Maris” sowie auch mit Brigit und Frank vom Katamaran “CAYLUNA”. Ingeborg und Wolfgang sind die TO Stützpunktleiter von Cuxhafen und sind mit Ihrer “Stella Maris” in 5 Jahren um die Welt gesegelt. Wahnsinnig nette und erfahrene Segler, von denen wir “Vier” Tipps und Ratschläge für unsere Reise in die Karibik erhalten werden. Birgit und Frank haben uns eingeladen auf Ihrem Katamaran zu übernachten. Für uns eine Premiere. Life can be so wonderful 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.