Reisevorbereitungen und “unser” erster Katamaran

Am Montag haben wir begonnen, unsere Summer reisefertig zu machen: All die schönen Dinge, die Dietmar in seiner freien Zeit für unsere lange Reise eingekauft hat, sollten so verstaut werden, dass ein Leben an Bord auch wieder möglich ist.
Erfreulicherweise bietet unsere Summer doch mehr Stauraum als wir erwartet hatten und wir haben es geschafft bis heute schon so weit aufzuräumen, das wir unser Abendessen (Frischer, norddeutscher Spargel mit Sauce Hollandaise) wieder an Bord zubereiten konnten. Das wunderbare Wetter der letzten beiden Tage hat uns sehr motiviert: Nicht nur in Inneren der Summer kann man sich wieder bewegen, auch herrscht jetzt in unseren Backskisten endlich mustergültige Ordnung und die Segel sind auch wieder angeschlagen.
Aber wird waren in den letzten drei Tagen nicht nur fleißig. Am Dienstagabend waren wir in Kiel bei Ingeborg und Wolfgang eingeladen, um von erfahrenen Weltumseglern noch ein paar wertvolle Tipps für die Karibik zu bekommen. Die Beiden segeln bereits seit 43 Jahren mit ihrer STELLA MARIS auf dem Weltmeeren und verfügen über einen unendlich großen Erfahrungsschatz. hat Deshalb machten wir uns gestern am Nachmittag auf den Weg zur Batic Bay Marina von Laboe, um dort Birgit und Franz von der CAYLUNA zu treffen, die auch mit von der Partie sein sollten. Die Beiden besitzen einen 40 Fuß Katamaran, mit dem sie im Juli in Richtung Karibik aufbrechen wollen. So hatten wir nicht nur die Gelegenheit, ihr schönes Schiff von Innen zu bestaunen, wir durften auch über Nacht bleiben, um uns die weite Rückreise nach Grömitz zu ersparen.

Frank,Birgit und Katja vor der CAYLUNA
Frank,Birgit und Katja vor der CAYLUNA
Katja auf der Brücke
Katja auf der Brücke

Zuhause bei Ingeborg und Wolfgang wurde wir hervorragend bewirtet und konnten in lustiger Runde viele interessante Geschichten vom Segeln im Allgemeinen und von der Karibik im Besonderen hören, die uns definitiv weitergebracht haben.
Dann ging es zurück an den Hafen auf die CAYLUNA. Wir kamen uns auf dem großen Katamaran
so alleine fast etwas verloren vor, haben aber trotzdem wunderbar geschlafen. Nach einem gemeinsamen Frühstück mit Birgit und Franz, das nahtlos an die 5-Sterne-Küche des Abendessens anschloss, ging es viel zu früh zurück nach Grömitz.
Nochmal vielen Dank an die Vier, es war eine tolle Zeit. Wenn wir mit dem Schiff in Kiel auf dem Weg zum Nord-Ostsee-Kanal vorbeikommen, freuen wir uns sehr darauf, Euch wiederzusehen. Mit Birgit und Frank haben wir uns vorsorglich an irgend einem schönen Ort auf dem Weg von Deutschland in die Karibik verabredet 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.